Sendug 18.04.2017

Wenn keine Programmänderung eintritt, sendet Vox am Dienstag, d. 18.04.2017, um 21.15 Uhr eine neue Goodbye Deutschland-Sendung über die Auswanderung von Annette Joyce – Kanada. Im Anschluss wird eine Goodbye Deutschland-Folge über die Auswanderung von Anastasia Hirsch und Chris Kühn – Schweiz wiederholt.

 

Annette Joyce liebt Tiere über alles und ihr größter Kindheitstraum war es, in Kanada auf einer großen Farm zu leben. Das hat sie sich und ihren  3 schulpflichtigen Kindern erfüllt. 6 Pferde und 4 Hunde wanderten ebenfalls gleich mit aus. Annette kaufte eine uralte marode Farm zwischen Atlantic, Fluß und Bergen. Wie sie die gesamte Auswanderung gemeistert hat und welche Hürden sie überwinden musste, können die Zuschauer von Goodbye Deutschland in einer neuen Folge sehen.
Anastasia Hirsch und Chris Kühn - Schweiz
Anfang 2013 konnten die Zuschauer von Goodbye Deutschland über mehrere Folgen die Auswanderung von Anastasia und Chris in die Schweiz verfolgen. Sie gelten offiziell als das chaotischste Auswander-Pärchen der bisherigen „Goodbye Deutschland"-Historie. Sie kamen ohne Plan und ohne Geld nach Zürich und eröffneten einen Hip-Hop-Fashionladen und kämpften gegen die Ausweisung von Chris. Die Schweizer Behörden sahen in ihm eine Gefahr und wollten ihm wegen seiner kriminellen Vergangenheit keine Aufenthaltsgenehmigung erteilen. Kann ein Anwalt helfen?